Die Vorteile von Akkuschraubern

Ein Werkzeug das heutzutage im Repertoire keines Heimwerkers fehlen darf, ist der Akkuschrauber. Sie erleichtern die Arbeit und sind kompakter und leichtgewichtiger denn je.

Vorteile Akkuschrauber

Die meisten Marken haben eine eigene Serie von Akkuschraubern. Die Verwendung von Lithium-Ionen Batterien ist neben der Weiterentwicklung der Motoren, wodurch diese kleiner und leistungsfähiger wurden, einer der Gründe, weshalb die Geräte so viel leichter geworden sind. Aus genau diesen Gründen, das niedrigere Gewicht und erhöhte Leistungsfähigkeit, sind sie auch für Frauen, aber vor allem für den Durchschnittsbenutzer zu Hause, sehr leicht zu bedienen geworden. Es ist schwer „Nein“ zu dieser Kombination aus Geschwindigkeit und kompakter Größe zu sagen, selbst wenn man nur gelegentlich schraubt.

Handhabung & Bedienung

Die Handhabung dieser kleinen Schrauber ist exzellent, insbesondere für Arbeiten über Kopf, in ungewöhnlichen Winkeln und schwer zugänglichen Umgebungen. Benutzer fühlen kaum Müdigkeit, oder Erschöpfung, selbst nach exzessiver Benutzung über einen längeren Zeitraum.

Akkus

Batterien haben wirklich große Sprünge gemacht, seit den Anfängen der Akkuschrauber. Sie waren sogar Grund, weshalb Leute sich gegen einen Akkuschrauber entschieden haben, weil die Aufladezeiten lange waren und sie schnell verbraucht waren. Heutzutage sind einige Batterien bereits nach weniger als 45 Minuten aufgeladen und halten deutlich länger. Oft sind auch 2 Batterien im Lieferumfang des Akkuschraubers enthalten, sodass man als Nutzer immer eine voll aufgeladene Batterie zur Hand hat, sobald die erste den Geist aufgibt.

Ebenso wurde mit der Weiterentwicklung der Batterien ein weiteres Problem gelöst. Heutige Batterien liefern konstante Leistung, selbst wenn der Ladestand sich dem Ende neigt, was dafür sorgt, dass der Bohrer keine Leistung verliert und gleichmäßig starke Kraft ausübt.

Die Haltbarkeit von Batterien erstreckt sich inzwischen über einen jahrelangen Zeitraum, bevor überhaupt eine neue angeschafft werden muss, abhängig davon, wie oft der Akkuschrauber genutzt wird. Obwohl Batterien natürlich einen Großteil zum Gewicht beitragen, wiegen manche Akkuschrauber unter 1,5 kg, was leicht genug ist, um sogar von Kindern bedient zu werden.

Leistungsfähig und mobil

Die neuen Generationen von Bohrschraubern werden im Laufe der Zeit und Entwicklung weiterhin mehr Leistung dazugewinnen. Darüber hinaus gibt es Schwergerätbohrer, hergestellt von Firmen wie Bosch und Makita, welche problemlos Aufgaben am Arbeitsplatz, oder der Baustelle bewältigen können.

Trotz ihrer enormen Leistung sind sie leicht transportierbar, was sie als Arbeitsgerät so attraktiv macht. Man kann sie in die Hand nehmen und sofort benutzen, ohne vorher nach einer Steckdose  suchen zu müssen, um das Kabel einzustecken. Es gibt keine lästigen Stolperfallen durch Kabel und genauso gehören Verlängerungskabel der Vergangenheit an. Die Preise sind darüber hinaus auf einem permanenten Abwärtstrend, was sie erschwinglich für jeden Heimwerker machen. Ein guter Makita oder Bosch Schrauber findet sich bereits ab 120 Euro. In unseren Akkuschrauber Tests gibt es kaum Geräte die die 200 Euro Preisgrenze übersteigen. Viele der getesteten Modelle werden tagtäglich im Handwerk eingesetzt und eignen sich auch für den Hausgebrauch.